Non-Hodgkin-Lymphom

Lymphominfiltrate der Milz bei B-CLL Flankenschnitt li. mit Linearschallkopf

Es sind eher diskrete Veränderungen, die - vor allem im bewegten Bild - ins Auge fielen. Eine Parenchymvergröberung, kleine echoarme Noduli, auch eine vergleichsweise geringe Schallabschwächung hinter der Milz. Zieht man den Linearschallkopf zu Rate, bestehen keine Zweifel mehr an einem  pathologischen Befund, der typisch ist für Infiltrate eines Lymphoms. Die Knochenmarksbiopsie bestätigte ein niedrig malignes Non-Hodgkin-Lymphom vom B-CLL-Typ mit 70 % Infiltration.

 

Für die Beurteilung von Milz, Pankreas und anderer Organe leistet der hochfrequente Linearschallkopf häufig gute Dienste!

Non-Hodgkin-Lymphom in der Sonografie Deutlicher erkennbar der Befund bei dieser B-CLL-Patientin