Tenosynovitis bei Fehlbelastung des Sonografeurs

Hier im Vergleich die betroffene (nativ) und eine gesunde Sehne (im Duplexmodus). Auf der betroffenen Seite stellt sich die lange Sehne des Biceps brachii echofrei umrandet dar. Im Längschnitt sieht man dorsal einen Flüssigkeitssaum. Dies ist das sonografische Korrelat zu einer akuten Tenosynovitis.

Falls jemand Konkreteres beitragen kann, freue ich mich über Nachricht. Der Hormon- und Magendoktor in mir arbeitet sich eben erst in diese fremden Gefilde vor.

 

Mehr zum muskuloskeletalen Ultraschall bietet die Webseite der Uni Michigan, sie findet sich auch unter der Link-Rubrik.

 

Da es sich dabei um meinen "Sonografiearm" handelt, gehe ich von einer Überlastungs- bzw. Fehlbelastungsreaktion aus und verabschiede mich besten Gewissens in den Silvesterurlaub. In der Hoffnung danach für ein ereignisreiches Ultraschalljahr 2014 gewappnet zu sein, wünsche ich allen Besuchern unserer Webseite einen Guten Rutsch ins Neue Jahr, Gesundheit und Freude am sonografischen Schneetreiben!

 

M. Lang

 

PS: Vier Wochen später hatte es die andere Schulter auch erwischt. Eine Ursache hat sich nciht finden können, im Luafe des Jahres hat sich das Problem nahezu vollständig zurückgebildet. Ich gehe von einer reaktiven Arthritis aus, wäre aber für kompetente Ergänzungen dankbar!

 

zur Frage