Schwannom

Schwannome sind gutartige Wucherungen der Schwannschen Zellen, die die Nerven umhüllen. Sie können im ZNS ebenso auftreten wie hier in der Peripherie. Typisch ist die spindelförmige Erscheinung im Verlauf eines Nerven, hier des N. ulnaris. Der Tumor kann mikrochirurisch gut entfernt werden, in aller REgele unter Erhalt des Nervenbündels. Die häufig durchgeführte MRT ist entbehrlich und bietet in der Regel weniger Information als die deutlich höher auflösende Sonografie

 

Differenzialdiagnostisch ist an Neurinome zu denken (gelegentlich in Verbindung mit zentraler Neurofibromatose Typ 2, also nicht mit dem M. Recklinghausen). Auch gibt es extrem seltene maligne periphere Nervenscheidentumore, die mit der Neurofibromatose Typ 1, also dem Morbus Recklinghausen assoziiert sein können.

 

Im Ultraschallbild sieht man gut die spindelförmige Auftreibung die an den Bildrändern in eine weiterführende echoarme Struktur mündet, den Nerven (V  V).